Frauentag

Zwei Tage für Selbstbestimmung und Frauen*kampf!

Zwei Tage für Selbstbestimmung und Frauen*kampf!

Zum internationalen Frauen*kampftag 2020 sind am 7. und 8. März zahlreiche Aktionen in der Stuttgarter Innenstadt geplant.

Stuttgart, 2. März 2020 | Im Rahmen des internationalen Frauen*kampftags ruft das Aktionsbündnis 8. März und der ver.di Bezirk Stuttgart Frauen* in Stuttgart dazu auf, die Hausarbeit zu bestreiken. Stattdessen sollen sich die Frauen an den Aktionen am Samstag, 7. März, sowie an einer Demonstration am Sonntag, 8. März, beteiligen. Unter dem Motto „Selbstbestimmt! Im Job, zu Hause, überall“ werden Frauen* das gesamte Wochenende in der Stuttgarter Innenstadt die alltägliche Diskriminierung von Frauen* aufzeigen.

„Viele denken, dass Frauen in Deutschland heutzutage den Männern gleichgestellt sind“, sagt Xenia Berger vom Aktionsbündnis 8. März. Doch das sei ein Trugschluss, erklärt die 26-Jährige: „Im Jahr 2020 sind Frauen noch immer von Diskriminierung, Sexismus und geschlechterbasierter Gewalt betroffen.“ Mit sechs Stunden pro Tag bringen Mütter täglich doppelt so viel Zeit für Kinderbetreuung, Haushalt und die Pflege von Angehörigen auf als Väter. Neben der unbezahlten und nicht wertgeschätzten Haus- und Pflegearbeit sind Frauen* zudem oft in schlecht bezahlten und befristeten Teilzeitberufen tätig.

Mit ihren Aktionen rund um den internationalen Frauen*kampftag 2020 wollen die Frauen* gemeinsam mit anderen Frauen* ein Zeichen gegen die doppelte Ausbeutung der Frau* im Job und zu Hause setzen. „International kämpfen Frauen derzeit für eine bessere Welt“, zeigt sich Berger motiviert. In Stuttgart wird das Engagement der Frauen* von solidarischen Männern unterstützt, die sich an beiden Tagen unter anderem um Kinderbetreuung und Verpflegung kümmern. Männer sind bei den Aktivitäten willkommen.

Zum Programm:

  • 7. März 2020 | Aktionstag

Die Aktionen finden an verschiedenen Orten in der Stuttgarter Innenstadt statt. Treffpunkt ist jeweils im Gewerkschaftshaus (Willi-Bleicher-Straße 20, 70174 Stuttgart).   

12:00-12:30 Uhr: Auftakt und Begrüßung

12:30 Uhr: Aktionsblock I: Frauen*kämpfe von damals und heute sichtbar machen

13:30 Uhr: Aktionsblock II: Pflege und Sorge geht alle an!

14:30 Uhr: Aktionsblock III: Frauen* im Einzelhandel

Ganztägiges Angebote im Gewerkschaftshaus: „Vulva-Abdrücke erstellen“ – eine Aktion des Feministischen Frauen*gesundheitszentrums Stuttgart, Infomaterialien, leckeres Essen und Kaffee, Kinderbetreuung.

  • 8. März 2020 | Frauen*kampftag mit Kundgebung und Demo

11.30 Uhr: Auftaktkundgebung am Karlsplatz (70173 Stuttgart)

  • 9. März 2020 | Film in Stuttgart: Rebellinnen - leg dich nicht mit ihnen an!

18:00 Uhr:  Kino Cinema, Königstraße 22, 70173 Stuttgart

 

Über das Aktionsbündnis 8. März

Das Aktionsbündnis 8. März wurde 2019 im Vorfeld des internationalen Frauen*kampftags ins Leben gerufen. Mit verschiedenen Aktionen, Veranstaltungen und Demonstrationen macht es seitdem auf die Situation von Frauen in der Gesellschaft aufmerksam – unter anderem am Tag gegen Gewalt an Frauen* und am Equal Care Day. Gemeinsam stehen die beteiligten Frauen* – darunter Schülerinnen, Mütter, Gewerkschafterinnen, Seniorinnen und Berufstätige – für die Befreiung der Frau* ein. Das Aktionsbündnis 8. März ist Teil der links-feministischen Vernetzung Süddeutschland und des bundesweiten Frauen*streikbündnisses. www.aktion-frauen.tk