Material

Arbeitsbedingungen beurteilen – geschlechtergerecht

Service

Arbeitsbedingungen beurteilen – geschlechtergerecht

Broschüre für betriebliche Interessenvertretungen

Arbeitsbedingungen beurteilen – geschlechtergerecht - Gender Mainstreaming in der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Die 3. Auflage unseres Handlungsleitfadens als pdf ist da!

Liebe Kolleg*innen,

die Arbeitswelt verändert sich, und das immer schneller. Das hat insbesondere Auswirkungen auf die konkreten Arbeitsbedingungen und die Gestaltung von Arbeit- und Gesundheitsschutz. Nach dem Arbeitsschutzgesetz §5 muss der/die Arbeitgeber*in bereits seit 1997 für alle Arbeitsplätze beurteilen, welche Gefährdungen für die Gesundheit bestehen können. Diese Gefährdungsbeurteilung ist so etwas wie der TÜV-Check für die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Betrieb. Hierbei spielte das Thema "Gender im Arbeits- und Gesundheitsschutz" von Anfang an eine bedeutende Rolle, erlangte zunehmend mehr Aufmerksamkeit und hat sich weiterentwickelt. Das haben wir in der überarbeiteten und neu aufgelegten Broschüre „Arbeitsbedingungen beurteilen – geschlechtergerecht. Gender Mainstreaming in der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen“ berücksichtigt.  Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die uns ihre Zeit und ihre Gedanken zur Verfügung gestellt haben und wünschen den Leser*innen viele Anregun­gen für ihre Arbeit.

Den Leitfaden und weitere Informationen findet ihr hier:

https://gender.verdi.de/service/broschueren/++co++f5f64776-1588-11e8-afda-525400f67940