Veranstaltungen

EAT ME - Fest der Solidarität – gegen sexuelle Ausbeutung und …

Gegen sexuelle Ausbeutung
15.09.2018, 14:00 – 20:00Stuttgart, kleiner Schlossplatz

EAT ME - Fest der Solidarität – gegen sexuelle Ausbeutung und Gewalt

Kunstfest mit Performances, Musik, Gesprächen und Torten-Skulpturen
Termin teilen per:
iCal

Ein Fest für Solidarität: Bei einem farbenfrohen Picknick – mit essbaren Torten-Kunstwerken und verschiedenen Musik- und Performanceauftritten sowie Gesprächen – setzen wir gemeinsam ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt an Frauen.

Die Torten-Skulpturen werden in Workshops mit betroffenen Frauen, Konditor*innen und den Künstler*innen Gabriela Oberkoffler, Oana Vainer und Justyna Koeke im Werkstatthaus gestaltet. Diese Kunstwerke für das Auge und den Gaumen werden gegen Spenden angeboten. Damit unterstützen wir Café La Strada, eine Anlaufstelle für Prostituierte, die diese in ihrem Alltag unterstützt, und SISTERS – für den Ausstieg aus der Prostitution!

Eat Me - Kunstfest mit Performances, Musik,
Gesprächen und Torten-Skulpturen zg Eat Me

EAT ME ist ein Fest der Solidarität – gegen sexuelle Ausbeutung und Gewalt. Für Gleichberechtigung und Chancengleichheit. Wir möchten mit den Mitteln der Kunst die Politik erreichen, sich für Aufklärung einzusetzen und Ausstiegsprogramme zu fördern.

Beim Tortenessen können alle Interessierten mit Expert*innen aus Sozialarbeit, Politik sowie Aussteiger*innen reden, sich informieren und diskutieren. Wir freuen uns sehr, dass Leni Breymaier (Bundestagsabgeordnete), Sabine Constabel (Sisters) und Marie Merklinger anwesend sein werden! Auch freuen wir uns besonders über die verschiedensten performativen und musikalischen Beiträge von Teresa Grebtschenko, Oana Vainer, Elisabeth Brose, Lisa Moll und Muna Rasch.