Gleichstellung

Frauen verdienen mehr!

Fachtag

Frauen verdienen mehr!

Erfolgreicher Fachtag des Landesbezirksfrauenrats

Noch immer wird die Arbeit von Frauen schlechter bezahlt als von Männern. Das Statistische Bundesamts misst die Lohnlücke in Deutschland am Durchschnittsbruttostundenlohn. Demnach verdienten im Jahr 2017 Frauen durchschnittlich 21 Prozent weniger als Männer. In Baden- Württemberg ist die Lücke noch größer. Ein niedrigerer Gehalt führt später zu einer niedrigeren Rente von Frauen. Beim Fachtag beschäftigten wir uns mit den Ursachen der Lohnlücke.

Wie hängen  Frauen(alters)armut und Entgeltlücke zusammen?

Rund 60 Teilnehmerinnen diskutierten mit Barbara Striegler über ihren Vortrag: Armut ist weiblich! - Was Frauen brauchen, um nicht in die Armutsfallen zu geraten.

Danach berichtete Sarah Lillemeier von der Universität Duisburg-Essen 
vom Forschungsprojekt „Comparable Worth“. Dieses widmete sich der Frage, inwieweit die geringen Verdienste von Frauen und in „Frauenberufen“ im Zusammenhang stehen
 mit einer gesellschaftlichen und finanziellen Abwertung weiblicher
 Erwerbsarbeit.